3. Schutzengel-Lauf 2018

eingetragen in: Aktuelles, Spendenlauf | 0

Mit Begeisterung auf der Laufstrecke

Der diesjährige Schutzengel-Lauf in Zell am Harmersbach war zum wiederholten Mal ein großes Zeichen von Solidarität mit unseren Mukoviszidose-Betroffenen.

Rund 700 Läuferinnen und Läufer waren auch dieses Jahr wieder auf der Strecke, um für den guten Zweck ihre Runden zu drehen. Es war beeindruckend, mit wie viel Engagement die Läufer die Innenstadt-Runden von jeweils 1,4 km absolvierten und mehrfach das Zielbanner durchliefen. Schließlich hieß das eigentlich angestrebte Ziel „Mukoviszidose muss heilbar werden!“. So entwickelte sich bei vielen Beteiligten zum Erreichen dieses Ziels ein großer sportlicher Ehrgeiz. Ein Läufer schaffte die sagenhafte Strecke von 33,6 km (24 Runden). Viele Laufgruppen von Firmen und Vereinen waren auf der Strecke, die größte davon mit 43 Läuferinnen und Läufern. Die größte Gruppenleistung erbrachte eine Gruppe mit insgesamt 348 Runden (gesamt 487,2 km). Als besondere Teilnehmergruppe war diesmal eine Rettungshundestaffel des DRK mit ihren diversen Hunden auf der Laufstrecke und sorgte so neben den Joggern, den Nordic-Walkern, den Kinderwagen-Schiebern und kleinen Kindern sowie den gemütlichen Spaziergängern für ein buntes Bild in der Zeller Innenstadt.

Für die gute Atmosphäre rund um die Laufstrecke und auf dem Kanzleiplatz in der Stadtmitte sorgten zahlreiche Zuschauer, die immer wieder die Läufer durch ihren Beifall anfeuerten. Auch eine kleine Musikkapelle war anwesend und erzeugte an verschiedenen Standorten eine gute Stimmung.

Das gute Wetter tat das Übrige, um diesen Lauf zu einem exzellenten Ereignis besonderer Art werden zu lassen. Viele Helferinnen und Helfer haben uns dabei tatkräftig unterstützt, viele Spenden durften wir aus diesem Anlass entgegennehmen und von vielen Firmen durften wir großzügige Unterstützung erfahren. Wir danken hierfür ganz herzlich im Namen aller jungen Menschen in der gesamten Ortenau, die von Mukoviszidose betroffen sind!